Gesunde Führung - ein wichtiges Element des betrieblichen Gesundheitsmanagements

 

 

 

 

 

 

Es geht um mehr, als den Obstkorb in Kantine und Büro, oder die Senkung der Fehlzeiten...

Niemand ist davor gefeit in stressigen Situationen unbewusst oder durch die inneren Antreiber gesteuert zu handeln. Gerade von Führungskräften wird erwartet, dass sie die Performance ihres Teams steuern, und es zu Höchstleistungen motivieren. Da bleibt es nicht aus, dass bei Dauerbelastung irgendwann die Krankheitsqoute ansteigt und davon sind dann auch die Führungskräfte nicht ausgenommen.

Darum ist es elementar im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements einerseits einen deutlichen Blick auf die Führungsphilosophie und das Führungsverhalten zu haben und andererseits auch den Führungskräften die Möglichkeit zu geben die eigene Leistungsfähigkeit zu reflektieren.

 

 

Kurz: Es braucht den Blick nach innen und nach außen um einen gesunden Führungsstil zu entwickeln

Es geht um:

  • die Selbsterkenntnis im Blick auf die eigene Leistungsfähigkeit

  • den Blick auf's Team und die individuellen Ressourcen

  • den Weg, um die Unternehmensziele gesund zu erreichen und immernoch eine überzeugende Performance abzuliefern.

 

 

 

 

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

(Aristoteles)

Lassen Sie sich von unserem Prinzip anstecken und erleben Sie betriebliches Gesundheitsmanagement und Führung im wirkungsvollen Zusammenspiel.

Ein Beispiel, wie Ihre Fortbildungskette aussehen könnte finden Sie hier!

Unsere Expertinnen freuen sich auf den Austausch mit Ihnen

Beatrice Havenstein
Cornelia Reddig

Besonderes Gewicht bei unserem Vorgehen liegt auf der Verbindung von psychologischer und führungspraktischer Erfahrung und Sichtweise.

 

 

 

Lernen Sie unsere Expertinnen kennen und erleben Sie das mehr an Perspektiven.